IBR Zertifikat verlängert: Extover® Feuerlöschgranulat baubiologisch empfohlen

Extover® wurde aufgrund der guten Untersuchungsergebnisse bereits in der Vergangenheit mit dem Prüfsiegel „Geprüft und empfohlen“ des Instituts für Baubiologie Rosenheim GmbH (IBR) ausgezeichnet. Nun wurde die baubiologische Unbedenklichkeit von Extover® erneut bestätigt und das Zertifikat bis 2020 verlängert.

Das Prüfmaterial für den Test auf baubiologische Unbedenklichkeit wird vom IBR mit Hilfe der Entnahme von Materialproben am Herstellungsort gewonnen. Bei der darauffolgenden Schadstoffanalyse wird auf verschiedene gesundheitsgefährdende Stoffe hin überprüft.

Untersucht wird Radioaktivität, Biozide, halogenorganische Verbindungen (HOV, AOX, EOX), polychlorierte Biphenyle (PCB) und Phthalate, Flammschutzmittel, leicht- und schwerflüchtige organische Verbindungen (VOC, SVOC) sowie Schwermetalle

Die Verlängerung des Zertifikats bestätigt unserem Anspruch an die Qualität unseres Produktes. Extover® besteht aus reinem Glas und ist daher nicht brennbar und ungiftig. Das Löschmittel ist reaktionsarm (inert), amorph, faserfrei, lösungsmittelfrei (VOC-frei), geruchsneutral, anti-allergen sowie radiologisch völlig unbedenklich. Das Feuerlöschgranulat ist außerdem säure- und laugenfest und besitzt eine hohe Schimmelbeständigkeit. Extover® kann demnach völlig ungefährlich als Löschmittel und präventives Brandschutzmittel eingesetzt werden.

Zum Prüfsiegel des IBR:

Zur Wahrung von Neutralität und Objektivität wurden alle Untersuchungen von unabhängigen Dritten durchgeführt. Für die notwendigen Untersuchungen und Prüfungen werden wirtschaftlich unabhängige Labore beauftragt. Alle ermittelten Ergebnisse im entsprechenden Gutachten sind den externen Prüfberichten entnommen.

Das Prüfsiegel des IBR wird seit 1982 verliehen und bietet dem Verbraucher die Möglichkeit sich über gesundheitsfreundliche Materialien zu informieren.

Hier finden Sie weitere Information zum IBR sowie Extover® auf der Seite des IBR.

Der IBR verlängert das Prüfsiegel für Extover® bis 2020.